| von Erik Mes

Data Analytics in der Planung mit Alteryx

Data Analytics in der Planung mit Alteryx

Aktuell bieten sich für Unternehmen im Bereich Data Analytics hervorragende Möglichkeiten, ihren Mitarbeitern nutzerfreundliche Datenwerkzeuge an die Hand zu geben. D.h. diese sind ganz ohne tiefe technische oder Programmier-Kenntnisse zu bedienen. Wir zeigen, wie Optimierungen im Bereich der Unternehmensplanung mit Hilfe unserer Technologie-Partner Anaplan und Alteryx gelingen. Der Export und die Aufbereitung der Daten kann dabei von Fachbereichen selbständig durchgeführt werden.

Durch das hohe Marktinteresse an Data Analytics haben sich viele neue Anbieter etabliert. Diese haben das Planning Thema ebenfalls aufgenommen haben und bieten einen Mehrwert gegenüber den Standard-Planungsfunktionen. Dazu gehören u.a. Cloud-Planungslösungen wie Anaplan. Doch es gibt auch Möglichkeiten, bereits etablierte Planungen mit erweiterten Analytics-Funktionen anzureichern und zu optimieren.

Im Bereich der Unternehmensplanung kann Woodmark auf viele Projekte und Best Practices zurückgreifen. Mit Hilfe moderner Data Analytics Tools lassen sich Teilplanungen vernetzen, Planungsprozesse beschleunigen oder Früh- und Spätindikatoren feststellen. Planungssysteme bringen hierbei oft eine breite Palette an Standard-Funktionalitäten. Dabei fehlt jedoch oft der Einsatz von Data Analytics, der ein sehr großes Potential birgt.

Die Verbindung von Planungssystemen mit Data Analytics Tools kann nicht nur durch den Einsatz verschiedener Data Science-Methoden Mehrwert liefern. Auch die Einbindung externer Daten eröffnet spannende, neue Aspekte. So können externe Abhängigkeiten zu den planungsrelevanten Daten untersucht werden. Das Feststellen dieser Abhängigkeiten ermöglicht deren Nutzung beispielsweise in Prognosen, um die Genauigkeit deutlich zu erhöhen.

Diagramm unseres Praxisbeispiels im Bereich Data Analytics in der Planung mit Alteryx

Kapazitätsplanung – ein Praxis-Beispiel

Das Praxisbeispiel zeigt die Verbesserung bei der Kapazitätsplanung des Unternehmens durch lineare Optimierung der Maschinenauslastung. Hierfür wurden die Vertriebsplanung sowie Produktionsdaten aus einer multidimensionalen Datenbank per API angebunden. In aufbereiteter Form wurden die Daten anschließend einem Algorithmus für eine lineare Optimierung übergeben. Das Ergebnis der Optimierung wurde im Anschluss in das Planungssystem zurückgeführt.

Für Datenextraktionen aus unterschiedlichen Quellen und deren Aufbereitung durch Fachanwender bietet Alteryx eine intuitiv zu bedienende Lösung. Über Alteryx werden die Daten aus dem Planungssystem TM1 exportiert, mit einem Python Algorithmus optimiert und auf eine neue Kennzahl als Vorschlagswert für die Kapazitätsplanung zurückgeschrieben. Die vom Algorithmus vorgeschlagenen Planwerte stehen dem Planer für seine Kapazitätsplanung direkt ersichtlich zur Verfügung. Jedoch kann der Planer selbst entscheiden, ob er diesen Vorschlag annehmen oder durch eigene Eingaben überschreiben möchte.

Durch die Rest API von TM1 lassen sich Planwerte und Stammdaten einfach exportieren und auch generische Schnittstellen für Ex- und Importe aufbauen. In weiteren Tools, wie z.B. Tableau, können die Daten anschließend zudem visuell aufbereitet und in Dashboards überführt werden.

Das Praxisbeispiel zeigt, welche Möglichkeiten Data Analytics im Bereich der Planung durch die Integration von intern verfügbaren oder auch externen Daten bietet. Lassen Sie sich zu den unzähligen Möglichkeiten von uns beraten, wie auch Sie Ihre Unternehmensplanung gewinnbringend anreichern können.

Über den Autor
Erik Mes

Erik ist Senior Consultant bei Woodmark und Experte für Planungssysteme mit mehrjähriger Projekterfahrung im Bereich "Planung, Simulation und Optimierung".

Zurück