Personalentwicklung bei uns

„Jeder Jeck ist anders“ – das wissen und schätzen wir. Jeder von uns bringt die verschiedensten Erfahrungen, Kompetenzen und Wissen aus den unterschiedlichen Lebensbereichen und -kontexten mit. Deshalb legen wir Wert auf eine individuelle Förderung und möchten voneinander lernen.

Im Consulting-Bereich kann man sich bei Woodmark für unterschiedliche Entwicklungspfade, sogenannte Wanderrouten, entscheiden. Diejenigen, die sich schwerpunktmäßig lieber fachlich weiterentwickeln möchten, können auf dem Experten-Pfad so richtig in die Tiefe gehen oder als Solution Architect ihr Breitenwissen fördern. Diejenigen, die sich eher im Management-Bereich wohlfühlen, werden auf die Übernahme von Tätigkeiten im Bereich People, Project oder Account-Management vorbereitet. Hierbei möchten wir ermöglichen, dass die Pfade durchlässig bleiben.

Auch in den zentralen Diensten schaffen wir Möglichkeiten, sich zu entwickeln und bei Interesse auch neue Tätigkeits-Bereiche auszufüllen. So haben ein paar unserer Kolleginnen und Kollegen, die sich vorher z.B. in einer Assistenz-Tätigkeit befanden, inzwischen in den Sales-Bereich gewechselt oder im Consulting-Bereich die Management-Laufbahn eingeschlagen. Wir setzen hier grundsätzlich keine Grenzen, sondern schauen, dass unsere Mitarbeiter im Rahmen der Möglichkeiten langfristig mit Freude bei uns und mit uns arbeiten.

Zusammen mit ihren People Managern führen unsere Mitarbeiter ca. alle drei Monate ein Entwicklungsgespräch – den Bergführer. Dabei reflektieren sie gemeinsam über Stärken und Entwicklungsbereiche sowie -perspektiven und beleuchten die Zusammenarbeit. Der Bergführer stellt das Kernstück der Personalentwicklung bei Woodmark dar. Hiervon ausgehend werden individuelle Maßnahmen erarbeitet, die für die Entwicklung förderlich sind und zum jeweiligen Zielbild beitragen. Maßnahmen hierfür können beispielsweise die Schaffung von Handlungsspielräumen oder Lernmöglichkeiten, Feedback, inhaltlicher Input, Zertifizierungen, kollegiale Beratung oder Coaching sein.

Als beratende Unterstützung kann die Leitung Personalentwicklung einbezogen werden. Für den Fachbereich Personalentwicklung wurde eigens eine Position geschaffen, die für die unterschiedlichen Fragestellungen und Beratungsanliegen allen Woodmarkern als Ansprechpartner zur Verfügung steht und das Thema übergeordnet in Vollzeit betreut.

Zukünftig möchten wir noch mehr auf Persönlichkeitsentwicklung und Reflexionsfähigkeit setzen – wir sind der Überzeugung, dass dies sowohl den Mitarbeitern und deshalb letztendlich auch unseren Kunden und Woodmark am meisten bringt.

Interner Wissensaustausch

Gerade in unserer Beratungs- und IT-Branche sind schnelles Lernen und die Weitergabe von Knowhow an andere von hoher Bedeutung. Hierfür bedienen wir uns unterschiedlicher Methoden und neuester Tools wie z. B. der Förderung des Austauschs in Meetings, Workshops, die Erarbeitung von Best-Practices und eines Knowledge-Management-Bereich in unserem Intranet oder auch die Einarbeitung durch Kollegen. Insbesondere die Community-Arbeit trägt dabei ebenfalls zum Wissenstransfer bei.

Da heute bekannt ist, dass Lernen zu einem Großteil im Tun und durch Reflexion stattfindet, ist ein weiterer großer und wichtiger Baustein der Personalentwicklung die Community-Arbeit. Hier können Mitarbeiter des Consultings an selbst gewählten Themen, die aus der Unternehmensstrategie abgeleiteten wurden, selbstorganisiert arbeiten. Die Community-Treffen finden 4x jährlich statt und an den Themen wird während der Sprints i. d. R. freitags gearbeitet.

Während unserer, ebenfalls 4x jährlich stattfindenden Team-Tage, werden wichtige, unternehmensübergreifende Informationen ausgetauscht, in gemeinsamen Workshops Themen erarbeitet und natürlich gemeinsam gefeiert.

Meldet eine bestimmte Mitarbeitergruppe einen Entwicklungsbedarf, so wird auch dieser maßgeschneidert durchgeführt. Personalentwicklung bei Woodmark ist also bedarfsorientiert und setzt große Eigenverantwortung des Einzelnen voraus.

Fort- und Weiterbildungsangebote bei uns

Woodmark bietet neben der bereits erwähnten individuellen Förderung durch den Bergführer unterschiedliche Programme, die eine strukturierte Weiterentwicklung ermöglichen.

Hierzu zählt beispielsweise das Gipfelstürmer-Programm für Neu- oder Quereinsteiger mit sowohl fachlichen Inhalten als auch hinsichtlich der Soft Skills. Zur Vorbereitung und Weiterentwicklung in der Rolle des People Managers wurde anhand des Bedarfes der Führungskräfte ein eigenes Programm erstellt, dass aus verschiedenen Modulen, Beratung und Feedback besteht, welches gemeinsam durchlaufen wird. Dabei halten wir den theoretischen Input so klein wie möglich und so groß wie nötig. Wichtig ist auch hierbei die Reflexion der verschiedenen Lernbereiche auf den Arbeitsalltag und der gemeinsame Austausch.

Hast du Fragen?
Dann melde dich gerne bei Guido

Guido Genzmer Personalreferent Recruiting

Rufe mich gerne an oder hinterlasse mir eine Nachricht über unser Kontaktformular und ich melde mich schnellstmöglich bei dir zurück.