Verkehrsunternehmen

KPIs und Visual Analytics zur Quantifizierung von Verspätungen und Optimierung der Planung

Ausgangsbasis

  • Nach Ursache codierte Verspätungen von Zügen (Lost Units) liegen vor
  • Es wird ein automatisiertes Verfahren gesucht, um die Auswirkungen einzelner Baumaßnahmen hinsichtlich der Verspätungen zu bemessen
  • Bisherige Erkenntnisse sollen datengestützt validiert und die zukünftige Planung optimiert werden

Vorgehensweise

  • Zuordnung aufgetretener Lost Unis zu Baumaßnahmen unter Einsatz statistischer und mathematischer Methoden, darunter Zeitreihen-Modellierung und geometrische Betrachtung
  • Bottom-Up Ansatz vom Betrachten der Betriebsstellen im Umkreis einer Baumaßnahme, Filterung potentieller Umleitungsstrecken und Entwicklung datenbasierter KPIs zur Quantifizierung der Lost Units

Funktionen/Projektergebnis

  • Geovisualisierungen mittels Leaflet (JavaScript) schaffen schnellen und interaktiver Überblick über die KPIs an Bahnhöfen in der Nähe von Baumaßnahmen
  • Art und Umfang der durch Baumaßnahmen erzeugte Verspätungen an einzelnen Bahnhöfen werden sichtbar und messbar
  • Der datengetriebene Ansatz zeigt Zusammenhänge zwischen Baugeschehen und Betriebsablauf zuverlässig auf und ist übertragbar für zukünftige Planungen

Kundenutzen

  • Verspätungen werden durch die datengetriebene Planung minimiert. Das verbessert die Gesamtpünktlichkeit auch bei intensivem Baugeschehen im Schienenverkehr
  • Maßnahmen werden auf Basis der Analyse zielgerichtet getroffen. Dank schneller und automatisierter Visualisierung besteht Transparenz über die Zusammenhänge zwischen den Baustellen und daraus resultierenden Verspätungen
  • Zukünftige Bauplanungen werden durch diesen Erkenntnisgewinn mit minimalen betrieblichen Auswirkungen gestaltet
Erich Holzinger

Sie haben Interesse an einer kostenfreien Beratung?

Erich Holzinger Senior Manager / Prokurist

Hinterlassen Sie mir eine Nachricht per E-Mail oder über unser Kontaktformular und ich melde mich schnellstmöglich bei Ihnen zurück.