AfterSales Potential- und Informationssystem - LS3 Potentialkalkulation

Dieser Bereich wird auf der Übersichtsseite ausgelesen. Der Text ist auf 200 Zeichen begrenzt.

Ausgangsbasis: Bessere Nutzung der After Sales Potentiale eines Automobilherstellers, deren Gewinnanteile bei über 50% liegen.

Unternehmen

Automobil, Industrie

Ausgangsbasis:

  • Der Gewinnanteil bei Automobilherstellern im After Sales liegt bei über 50%. Daher sollen Potentiale im After Sales Bereich besser genutzt werden
  • Die Daten der Reparaturhistorie der Fahrzeuge werden nicht für marketingrelevante Informationen genutzt
  • Treffsichere Information von anstehenden Wartungsarbeiten an Fahrzeugen fehlen für die Umsatzsteigerung im Retail
  • Abwanderung von Kunden mit Altfahrzeugen zu freien Werkstätten

Vorgehensweise:

  • Aufbau der analytischen Datenbasis zur Ermittlung der Reparaturhistorie von einzelnen Fahrzeugen
  • Prognose von anstehenden Reparaturen auf Basis verschiedener Modelle mit IBM SPSS
  • Automatisierte, ETL-basierte Datenversorgung des Data Warehouse mit Daten aus zentralen und dezentralen Datenbeständen inkl. aller verfügbaren Faktura-Daten aus den Märkten
  • Aufbereitung der Daten für die Potentialanalyse in Form der Zielkundenliste

Funktionen/Projektergebnis:

  • Transparente, tagesaktuelle Datenversorgung  des Systems
  • Überprüfbare Datenqualität
  • Analytische Berechnung der potentiellen Kunden im Markt (Predictive Analytics)
  • Reporting zur Visualisierung der Potentiale auf Fahrzeug- und Händlerebene
  • Schnittstelle zu den Marketingsystemen (z.B. für E-Mail- Aktionen)

Ansprechpartner

Erich Holzinger


Telefon: +49 89 4626970
E-Mail: infowoodmark.de

Sie interessieren sich für weitere Details?
Füllen Sie einfach folgendes Formular aus, um Zugang zu allen Informationen dieses Projekts zu erhalten.