Vertriebssteuerung auf neuem Data Warehouse

Dieser Bereich wird auf der Übersichtsseite ausgelesen. Der Text ist auf 200 Zeichen begrenzt.

Ausgangsbasis: Die Datenverfügbarkeit, Datenkonsistenz, Steuerungsfähigkeit und das Reporting bei einem Versicherungsunternehmen sollen optimiert werden.

Unternehmen

Finanzen, Dienstleister

Ausgangsbasis:

  • Datenverfügbarkeit und -konsistenz fusionsbedingt in Teilen nicht oder nur mit hohem manuellen Aufwand gewährleistet
  • Steigende Anforderungen hinsichtlich Steuerungsfähigkeit und Nachvollziehbarkeit aus Solvency II / MaRisk zu erwarten
  • Dezentrale Daten- und Reportingverantwortung mit veralteten Distributionswegen (Papierversand)
  • Weiterentwicklung der aktuellen Anwendungen aufgrund nicht dokumentierter, komplexer Verarbeitungslogiken nicht sinnvoll

Vorgehensweise:

  • Unterstützung bei der Auswahl der OLAP-Datenbank
  • Anforderungsanalyse der Berichts- und Analyseanforderungen
  • Dimensionale Modellierung und Integration der Daten aus dem Data Warehouse
  • Erstellung der Berichte mit Einbindung des Vertriebs
  • Schulung und Rollout nach der ersten Phase für die oberen Führungsebenen
  • Entwicklung der zweiten erweiterten Phase des Reportings für die Agenturen

Funktionen/Projektergebnis:

  • Standardisierte Berichte und konzernweit definierte Kennzahlen auf einer umfassenden und ressortübergreifenden Datenbasis
  • Wöchentliches Standardreporting zu den Produktionskennzahlen mit Ist-Ziel-Vergleich
  • Monatliches Reporting auf den Bestands- und Schadenskennzahlen
  • Monatliches Reporting zur Organisation und Produktivität
  • Versand der Berichte per Mail
  • Online-Zugriff auf die Berichte für die Führungsebenen des Vertriebs

Ansprechpartner

Wolfram Thies


Telefon: +49 89 4626970
E-Mail: infowoodmark.de

Sie interessieren sich für weitere Details?
Füllen Sie einfach folgendes Formular aus, um Zugang zu allen Informationen dieses Projekts zu erhalten.